Sie befinden sich auf: Sparte Tischtennis > Aktuelles vom TT der KSG

    Aktuelles vom Tischtennis der KSG

    Am Samstag den 07. Mai 2022 fanden die baden-württembergische Meisterschaften (Verbandsentscheid) der Minimeister der 11 und 12 jährigen in Ellrichshausen statt. Coronabedingt sollte dieser ausfallen, so entschloss sich die KSG Ellrichshausen mit Zustimmung des TTBW in Stuttgart dies einmalig in Eigenregie auszurichten, da sich zwei KSGler qualifiziert hatten und altersbedingt nicht mehr möglich gewesen war. Dazu dürften die Spieler noch keinen Spielerpass vor dem Ortsentscheid haben. Coronabedingt haben nicht alle der 21 Verbänden einen Bezirks- bzw. Ortsentscheid durchgeführt, sodass in Ellrichshausen die besten 16 Jungen und 16 Mädchen spielen durften. 7 Verbände traten in Ellrichshausen gegeneinander an um die Besten zu suchen.

    Die Kinder durften mit KSG Einlaufkindern (Bezirksschilder wurde von den KSG Kindern gebastelt) und Dudelsack Musik einlaufen.

    Bei den Mädchen wurden zuerst 2 x 4er Gruppe gespielt (8 Kinder genauso viele wie in den letzten Jahren) und bei den Jungen 2 x 7er Gruppen (kurzfristig sagten noch Kinder kranheitsbedingt ab und wir füllten auf). Bei beiden kamen die ersten vier ins Viertelfinale. Die Jungen spielten dann noch die Platzierungsspiele aus.

    Bei den Jungen holte sich Marlon Wosik (SV Böblingen) ohne Satzverlust klar die Krone. Im Finale setze er sich gegen Jan Kubat (SV Westgartshausen) durch. Am knappsten war das Spiel um Platz 3. In der Vorrunde gewann noch Paul Keiner (KSG Ellrichshausen) die Partie, doch im Spiel um Platz 3 musste er sich Abdurahman Elfadi (TV Derendingen) in fünf Sätzen geschlagen geben. Den fünften Platz holte sich Ben Schmidt (KSG Ellrichshausen). Bei den Mädchen waren es nur Hohenloher unter den ersten vier. Beim Bezirksentscheid musste Lokalmatadorin Nea Ehrmann allen Spielerinnen vom TSV Dörzbach noch gratulieren, doch dieses Mal setzte Sie sich im Finale mit 3:1 gegen Evelyn Depperschmidt (TSV Dörbach) durch. Im Spiel um Platz 3 gewann Fiona Daibert gegen Ihre Vereinskollegin vom TSV Dörzbach Lina Arnold mit 3:0. Alle Kinder freuten sich über Ihre Urkunden und hatten einen schönen Tag in Ellrichshausen und machten sich freudestrahlend wieder auf die teilweise lange Rückreise.

     

    Platzierungen der KSG Spieler:

     

    Mädchen: 1. Nea Ehrmann (baden-württembergische Meisterin)

    Jungen: 4. Paul Keiner 5. Ben Schmidt 11. Max Schwitzky 12. Tino Grum 13. Manuel Humpfer 14. Kai Kleinert.

     

     

    Die Jungen 3 der KSG Ellrichhsausen sicherten sich mit

    6:2 Punkten und 31:9 Sätzen die Meisterschaft in der Kreisliga E Ost.

    Die einzige Niederlage gab es mit 6:4 gegen die Jungen 4.

     

    stehend: Noah Hofecker, Caspar Kapica, Frederik Schwarzer, Trainer Heiko Lächner

    sitzend: Luca Rücker, Ben Schmidt

    fehlend: Simon Pilarski

    Am Samstag den 11.12.2021 veranstaltete die KSG Ellrichshausen die Vereinsmeisterschaften der Jungen 2021. Nach Unterbrechung der Saison konnten sich die Jungen ganz auf dieses Highlight konzentrieren und mussten nicht noch morgens Rundenspiele absolvieren. Es spielten 17 Jugendliche (9 Jungen + die besten 8 der Bambinos). Zuerst wurde in zwei 6er Gruppen und einer 5er Gruppe gespielt wobei die besten 3 der 6er und die besten 2 der 5er Gruppe ins Viertelfinale einzogen. Hierbei setzte sich jeweils der ältere Jugendliche ( Thore gegen Manuel Humpfer, Luca gegen Theo Keiner, Justus gegen Jago Flemmer und Caspar gegen Lewin Selig) fast immer mit 3:1 durch, sodass im Halbfinale Justus Raysz gegen Caspar Kapica und Thore Kreißl gegen Luca Rücker spielten. Die Verlierer der Viertelfinale spielten die Plätze 5-8 aus. Die in der Gruppenphase ausgeschieden durften in zwei weiteren Gruppenspielen um die weiteren Plätze kämpfen ( Hierbei zeigte sich das die Kinder mit vollem Eifer bis zum Schluss dabei waren denn der Platz 16+17 wurde erst im fünften Satz mit einem knappen 13:11 entschieden nach einem Hin- und Her der Vorsprünge). Im Halbfinale setzte sich die Jungen 1 Spieler Thore Kreißl gegen Luca Rücker und die Nr. 1 Justus Raysz gegen Caspar Kapica jeweils mit 3:0 glatt durch. Beim Spiel um Platz 3 ging es sehr knapp zu und Luca Rücker holte sich mit einem knappen 3:2 den dritten Platz. Justus Raysz holte sich schnell den ersten Satz im Finale. Thore Kreißl gab aber nicht auf und konnte seine Spielweise im zweiten Satz durchsetzen und zum 1:1 ausgleichen. In den anderen beiden Sätzen war ein abwechslungsreiches Spiel geboten doch immer mit dem besseren Ende für Justus Raysz. Somit verteidigte Justus Raysz seinen Vereinsmeistertitel vom Sommer (war für Vereinsmeisterschaften 2020) und sicherte sich zum zweiten Mal den Titel, dieses Mal aber mit deutlich mehr Satzverlusten aber ohne Niederlage im Turnier. 

    Die KSG Ellrichshausen veranstaltete am Samstag den 27. November 2021 die Vereinsmeisterschaften der Bambino/Anfänger 2021 als Ersatz für den dieses Jahr ausgefallenen Ellrichshäuser Weihnachtsmarkt und brachten die Kinder mit Urkunden bzw. Pokal und Medaillien zum strahlen. Anstatt Waffeln auf dem Weihnachtsmarkt gab es dazu leckere Sachpreise in der Turnhalle.

    Dieses Jahr nahmen hierbei 21 Kinder daran im Alter von 6-13 Jahren teil. Es wurden drei 5er und eine 6er Gruppe gebildet in der Vorrunde. Anschließend kamen die besten 4 ins Achtelfinale der oberen Hälfte und die anderen Kinder in eine Gruppe um Platzierungsspiele.

    Somit hatte jedes Kind 8 bis 9 Spiele über 2 Gewinnsätze. Für manche Kinder war es sehr anstrengend so viele Spiele in kurzer Zeit. Coronabedingt fand das Turnier unter strengen Auflagen an insgesamt 7 Platten statt und die Kinder mit Spielpause durfte zählen um möglichst einen reibungslosen Ablauf zu haben.

    Im Viertelfinale setzte sich jeweils der ältere Jahrgang durch, sodass sich im Halbfinale Jago Flemmer gegen Lewin Selig und Ben Schmidt gegen Theo Keiner standen. Jago Flemmer ließ seinem Schulfreund aus dem Tempelhof der erst kurz im Training ist mit 2:0 keine Chance. Im anderen Halbfinale spielten die beiden derzeit besten Spieler dieser Kategorie gegeneinander, deshalb war es ein sehr spannendes und enges Spiel. Hierbei setzte sich Ben Schmidt ganz knapp mit 2:1 gegen Theo Keiner durch.

    Im Spiel um Platz 3 ließ Theo Keiner seinem Gegner Lewin Selig mit 2:0 keine Chance. Spannender war das Finale und wieder trafen zwei Schulfreunde aufeinander. Wie im Halbfinale waren es wieder Kleinigkeiten die den Sieg ausmachten. Und wieder behielt Ben Schmidt ganz knapp die Oberhand mit 2:1 in seinem letzten Jahr in dieser Kategorie. Dies war ein sehr spannendes Tischtennis-Wochenende für Ben Schmidt. Einen Tag zuvor durfte er sein erstes KSG Jungen-Spiel (1Sieg +Niederlage im Einzel und Sieg im Doppel) bestreiten und ein Tag später sicherte er sich den Vereinsmeistertitel Bambino/Anfänger 2021. Durch die Minimeisterschaften im Oktober 2021 fand er erst die Lust am Tischtennis wieder, nachdem er 3 Jahre pausierte und nur in der Schule im Tempelhof seinem Hobby nachging.

    Am Samstag den 13. November 2021 veranstaltete die KSG Ellrichshausen seine diesjährigen Vereinsmeisterschaften 2021 der Herren unter Corona-Bedingungen.

    Es wurde in den Kategorien Einzel und zum zweiten Mal auch der Doppelvereinsmeister gesucht.

     

    Das Einzel wurde in zwei Gruppen gespielt, wobei die ersten 4 ins Viertelfinale kamen. Hierbei setzten sich die Favoriten jeweils klar mit 3:0 durch.

    Heiko Lächner (gegen Justus Raysz), Franz Falk (gegen Steffen Kopp), Aaron Diele (gegen Abdullah Tan) und Andreas Pastorschak (gegen Manuel Dittrich). Im Halbfinale setzte sich Aaron Diele klar mit 3:0 gegen Andreas Pastorschak durch, das andere Halbfinale ging sehr eng aus,hier setzte sich Titelverteidiger Franz Falk in vier knappen Sätzen gegen Heiko Lächner durch. Somit standen sich die Doppelpartner vom regulären Spielbetrieb wie im Vorjahr gegenüber.

    Im Finale führte Franz Falk schon mit 2:0 doch drehte die Nummer 1 der KSG Aaron Diele noch das Spiel zum 3:2 und sicherte sich wieder den Vereinsmeistertitel seit 2014.

    Anschließend wurde um den Titel des Doppelvereinsmeister gekämpft beim Spiel jeder gegen Jeden. Die Spieler der ersten Mannschaft hatten dazu einen Doppelpartner der dritten Mannschaft. Dieses Mal ließ es sich Franz Falk mit seinem Doppelpartner Abdullah Tan nicht nehmen und die beiden gewannen gemeinsam alle Ihre Einzel und sicherten sich den Vereinsmeistertitel vor Aaron Diele/Halil Örnek, sowie Andreas Pastorschak/Manuel Dittrich auf den weiteren Plätzen.

     

     Am Samstag den 09.10.2021 veranstaltete die KSG Ellrichshausen zum 25 jährigen Gründungsjubiläum mit der Grundschule Schnelldorf die landesweite Eröffnungsveranstaltung den Ortsentscheid der Minimeisterschaften von Baden-Württemberg in Ellrichshausen. Das Turnier war freigegeben ab 12 Jahre und man durfte noch keinen Spielerpass beantragt haben. Es waren somit auch Kinder dabei, die davor noch nie einen Schläger in der Hand hatten. Am Turnier nahmen 31 Kinder teil, dies ist für das kleine Ellrichshausen die beste Teilnehmerzahl die es jemals gab seit der 1. Minimeisterschaft im Jahr 2009. 7 Tischtennisplatten passten gerade in die Turnhalle und eine stand im Foyer, sodass ein reibungsloser Turnierverlauf stattfinden konnte und somit war die Kapazitätsgrenze auch fast erreicht.

    Die besten 4 jeder Altersklasse (09/10, 11/12 und 13 und jünger) dürfen zum Kreisentscheid im März 2022 nach Langenburg.Zuerst wurde in 5 x 5er bzw. einer 6er Gruppe gespielt dann im Ko-System mit Achtelfinale weiter wodurch die Plätze 1-8, 9-16, 17-24 und 25-31 ausgespielt wurden. Jedes der 31 Kinder hatte somit zwischen 8-9 Spiele beim Turnier. Am Ende bekamen alle Kinder zwei Platzierungen auf der Urkunde, einmal die von der Gesamtplatzierung beim Turnier und einmal welche von Ihrem Jahrgang, dazu gab es noch unzählige Sachpreise.

    Nach der Gruppenphase gab es einen Schaukampf, davor durften die Gruppensieger eigentlich gegen die württembergische Meisterin 2016 von Ellrichshausen Jennifer Kunert spielen. Leider war diese kurzfristig durch Krankheit verhindert, sodass die Gruppensieger sich einen der beiden Schaukämpfer als Gegner heraussuchen durften und diese mit einem Minischläger gegen die Kinder antraten. Machten die Gruppensieger einen Punkt durften Sie weitere zwei Bälle gegen die guten Herausforderer spielen. Anschließend zeigten dann die beiden Schaukämpfer Franz Falk (Jungtalent der KSG Ellrichshausen und Nummer 2 der KSG) und der erfahrene Marco Herrmann (2. Bezirksliga in Fürth und nun in der überbezirklichen Landesklasse bei Westgartshausen 1). Am Anfang mit Ihren regulären Schlägern und anschließend mit den Minischlägern und schöner Ballonabwehr, sodass diese beiden viel Applaus von den Kindern ernteten. Dazu gab es eine Verlosung, wo alle anwesenden Personen durch schätzen von TT-Bällen in einem Eimer schöne Preise gewinnen konnten. Die Ballzahl von 119 konnte niemand richtig schätzen, doch war Katja Rosenecker mit 120 sehr nah dran und holte sich den ersten Preis.

    Das wichtigste am ganzen Turnier war, das es allen Kindern Spaß gemacht hat und das strahlen bei der Preisverleihung mit der Urkunde und den ganzen Sachpreisen in der Hand.

    2013 und jünger Mädchen: 1. Sofie Leichner 2. Mayla Pape 3. Emilia Dittrich 4. Melina Stolz
    2013 und jünger Jungen: 1. Leo Rosenecker 2. Emil Ehrmann 3. Elias Ehret 4. Leon Schelb 5. Sandro Saba

    2011/2012: Mädchen 1. Nane Kreißl 2. Leonie Humpfer 3. Emily Saba
    2011/2012 Jungen: 1. Mads Böhnisch 2. Adrian Jobstmann 3. Taylor Pape 4. Henri Ehrmann 5. Johann Flemmer 6. Paul Schwitzky 7. Ben Lochner 8. Milo Urbain 9. Carlos Ludwig 10 . Jan Mögel

    2009/2010 Mädchen: 1. Nea Ehrmann 2. Ronja Wagenländer
    2009/2010 Jungen: 1. Theo Keiner 2. Tino Grum 3. Ben Schmidt 4. Jago Flemmer 5. Maximilian Schwitzky 6. Kai Kleinert 7. Paul Keiner

     

    Am Samstag den 03.07.2021 holte die KSG Ellrichshausen die Vereinsmeisterschaften der Jungen 2020 nach. Zuerst wurde in zwei 5er Gruppen gespielt wobei die vier Besten ins Viertelfinale einzogen. Hierbei setzte sich jeweils der ältere Jugendliche durch, sodass im Halbfinale Justus Raysz gegen Thore Kreißl und Lena Kunert gegen Vorjahresbambinosieger Fabian Liebing spielten. Die Verlierer der Viertelfinale spielten mit den Fünftplatzierten der Gruppenphase eine Zwischenrunde jeder gegen jeden, wobei die Ergebnisse aus der Vorrunde mitgenommen wurden und Sie spielten so die Plätze 5 bis 10 aus, sodass jeder noch drei weitere Spiele hatte. Im Halbfinale setzte sich die Jungen 1 Spielerin Lena Kunert gegen Fabian Liebing und die Nr. 1 Justus gegen Nr. 2 Thore jeweils mit 3:0 durch. Beim Spiel um Platz 3 setzte sich Thore Kreißl klar mit 3:0 gegen Fabian durch. Lena Kunert führte im Finale mit 10:7 doch brachte Sie diesen Satz nicht nach Hause und Justus holte sich den ersten Satz mit 13:11. Auch der zweite Satz war sehr spannend und ging mit Glück wieder mit 11:9 an Justus. Im letzten Satz war der Bann gebrochen und Justus Raysz gewann erstmalig den Vereinsmeistertitel mit 3:0 und gab somit im gesamten Turnier keinen einzigen Satzverlust ab.

    Luca Rücker Vereinsmeister Bambino/Anfänger

    Die KSG Ellrichshausen veranstaltete am Samstag den 26. Juni 2021 die Vereinsmeisterschaften der Bambino/Anfänger 2020 und holte diese coronabedingt jetzt erst nach.

    Dieses Jahr nahmen hierbei 28 Kinder daran im Alter von 6-13 Jahren teil. Es wurden vier 7er Gruppen gebildet in der Vorrunde. Anschließend kamen die besten 4 ins Achtelfinale der oberen Hälfte und die anderen 3 Kinder in die untere Hälfte ins Achtelfinale.

    Somit hatte jedes Kind 9 bis 10 Spiele über 2 Gewinnsätze. Für manche Kinder war es sehr anstrengend so viele Spiele in kurzer Zeit. Coronabedingt fand das Turnier bei schönem Wetter drinnen und draußen statt auf insgesamt 7 Platten um möglichst einen reibungslosen Ablauf zu haben.

    Am Ende setze sich der älteste Spieler Luca Rücker der zum letzten Mal teilnehmen durfte durch und holte den Pokal. Er gewann alle 10 Spiele knapp aber glatt mit jeweils 2:0 auch im Finale gegen seinen Cousin Marlon Pape. Im Spiel um Platz drei revanchierte sich Nea Ehrmann mit 2:1 gegen Tino Grum für die Niederlage in der Gruppenphase. Auf Platz 5 landete Theo Keiner vor Jago Flemmer. Auf Platz 7 kam Max Schwitzky vor Nane Kreißl.

     

    Alle Kinder freuten sich hinterher über Ihre Urkunden und Preise und hatten ein freudiges Lächeln auf dem Gesicht, besonders die Kleinsten für die es teilweise das erste Turnier in Ihrer Karriere war und das nach erst 2-3 Trainingstagen.

     

     

     

     
     
     
     
    VR BANK Schwäbisch Hall - Craislheim
    Autohaus Hofmann
    Kilian GmbH
    Holzbau Oldenburg